Romane und Geschichten

Literaturverlage

Ein Autor oder eine Autorin hat durch Verlage den Vorteil auf professionelle Art und Weise das von ihr oder ihm verfasste Werk "an den Mann oder an die Frau zu bringen." Um als Autor erfolgreich zu sein, ist es wichtig die Sprache der Branche zu kennen. In diesem Bereich kennen sich Literaturverlage bestens aus. Für Autoren, die versuchen ihr Werk mittels des Selbstverlages zu veröffentlichen, ist es ein schwieriger Sprung den Weg zum Verleger zu schaffen, denn es bedeutet die Herausforderung, den eigenen Verlag auch zu entwickeln. Es gibt bei der Verlagsgründung und der Verlagsentwicklung einige Schwierigkeiten, die es zu beachten gilt. Sollte hochklassige Literatur wirklich mittels eines ebooks vermarktet werden? Welche Vorteile bringt in der Branche die Digitalisierung - das sind alles Anforderungen, die den Rat eines professionellen Verlages bedürfen. Ansonsten droht man mit dem aufwendig erstellten literarischen Werk zu scheitern, wenn man zum Ziel hat, es möglichst erfolgreich zu verkaufen. Zudem kann sich der Autor oder die Autorin vollkommen auf ihr künstlerisches Schaffen konzentrieren und muss sich keine Gedanken darüber machen, wie das Buch produziert, vermarktet und vertrieben wird. Literaturverlage stellen die Struktur bereit, an der die Produzenten, die Autoren und schließlich die Buchhändler miteinander vernetzen. In ihm laufen quasi alle Fäden zusammen. Man kann den Verlag auch als die Heimat eines literarischen Werkes bezeichnen. 

Mit ihm ist die Professionalisierung der Beziehung zwischen Autor und Buchhändler möglich. Damit ist auch gemeint, dass die Effektivität gesteigert wird, sich die Verkaufszahlen erhöhen und damit dann auch erst der Erfolg des Autors sichergestellt werden kann. Als Nebentätigkeit bleibt es den Autoren offen und ist auch sehr zu empfehlen, Vorlesungen zu gestalten, an Seminaren teilzunehmen und eine Homepage zu betreiben um sich und sein Schaffen vorzustellen und somit an der Personalisierung der Vermarktung mitzuwirken. Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr möglich als Autor zu bestehen wenn man alles im Alleingang machen möchte. Man denke nur an den Versand, an die Rechnungslegung, an die Mahnschreiben et cetera. Im Hintergrund laufen sehr viele notwendige Schritte ab, die eine Konzentration auf den eigentlichen künstlerischen Schaffensakt kaum mehr möglich machen, würde der Autor all diese Aufgaben auch noch übernehmen müssen. Literatur ist dabei an sich schon eine sehr herausfordernde Schriftgattung.

Egal um welche Art der Literatur es auch geht, kann ein professioneller Literaturverlag, wie der Literaturverlag Nina Roiter, sowohl Kinder- und Jugendliteratur, Frauenliteratur, Sachliteratur und viele andere Gattungen der Schriftkunst vermarkten. Es wird natürlich auch bei den Verlagen nach Anspruchsniveaus unterschieden. Hier ist es am Anfang für Autoren nicht leicht, mit dem eigenen Werk die Prüfung des Lektorates zu bestehen - außer natürlich er oder sie ist mit besonderem Talent gesegnet und schafft es qualitativ hochwertige Literatur zu verfassen, die dem Spektrum des Verlags entspricht. Für Hobbyautoren bieten sich da andere Möglichkeiten an, die aber ebenfalls mit Kosten verbunden sind und nicht immer zum gewünschten Erfolg führen. Schließlich muss auch das Gespür für den Markt und den Zeitgeist bestehen, um das richtige Buch mit der richtigen Botschaft zur passenden Zeit am Puls der Gesellschaft zu publizieren.